Boswiler Meisterkonzert

  • Sonntag 16. Februar 2020 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.–/45.–/35.– (Stud./Lehrl.: CHF 25.–; Kinder bis zwölf Jahre: frei)

Nach dem Konzert: 3-Gang-Menü, CHF 55.–, serviert vom Restaurant Hirschen, Bünzen

Hausgemachte Fleischterrine mit Dörrfrüchten
und kleinem Salatbouquet
Saint-Pierrefilet an Zitronensauce mit Safranrisotto
und Gemüse
Dessert von der Platte

Vegetarisches Menü
Gemüsetartar mit kleinem Salatbouquet an Trüffelvinaigrette
Geschmorter Fenchel an Zitronensauce mit Safranrisotto
und buntem Gemüse
Dessert von der Platte

Die Platzzahl ist beschränkt, eine Reservation ist unerlässlich.

Boswiler Meisterkonzert

Philippe Tondre, Adrien Boisseau, Danae Dörken

Philippe Tondre, Oboe
Adrien Boisseau, Viola
Danae Dörken, Klavier

Robert Schumann (1810–1856)
Adagio und Allegro op. 70

Johannes Brahms (1833–1897)
Sonate für Klavier und Viola f-Moll op. 120/1

August Klughardt (1847–1902)
«Schilflieder», Fünf Fantasiestücke op. 28

Johann Wenzel Kalliwoda (1801–1866)
Morceau de Salon op. 228

Der französische Oboist Philippe Tondre gehört zu den herausragenden Interpreten seiner Generation. Das Spiel des «Meisters der Oboe» (Bonner General-Anzeiger) begeistert mit emotionaler Feinfühligkeit und atemberaubender Virtuosität. Seit 2017 spielt er die Solo-Oboe im SWR Symphonieorchester. Beim ARD-Musikwettbewerb 2011 wurde Tondre gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet. 2012 erhielt er – als erster Oboist überhaupt – den Beethoven-Ring des Beethovenfests Bonn. Nach Philippe Tondres fulminantem Auftritt am Boswiler Sommer 2019 kehrt er nun für ein Meisterkonzert zurück.

Die deutsch-griechische Pianistin Danae Dörken gehört mit gerade 26 Jahren zur Elite der international gefragten Künstler einer neuen Generation, die mit atemberaubender Technik und musikalischem Tiefgang Publikum und Musikerkollegen gleichermassen in ihren Bann zieht.

Adrien Boisseau wurde schlagartig international bekannt, als er 2015 in das Quatuor Ebène berufen
wurde. Ende 2017 entschied sich der umtriebige Bratschist seine Solo-Karriere wieder aufzunehmen und ausgewählte Kammermusikprojekte zu spielen.

Boswil im Gespräch: 16.00 Uhr
Andreas Fleck im Gespräch mit den Musikern

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 8aeefa4b-f498-4e5a-a3c0-f7a2ad3c5e21
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20200117T091353
  • 20200216T170019
  • 20200216T200019
  • Boswiler Meisterkonzert: Philippe Tondre, Adrien Boisseau, Danae Dörken

Boswiler Meisterkonzert

  • Sonntag 15. März 2020 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.–/55.–/45.– (Stud./Lehrl.: CHF 25.–; Kinder bis zwölf Jahre: frei)

Nach dem Konzert: 3-Gang-Menü, CHF 55.–, serviert vom Restaurant Hirschen, Bünzen


Hausgemachte Gemüsebouillon mit Morcheln
und Frühlingszwiebeln
Kalbsbraten an Kräutersauce mit Kartoffelselleriepüree
und Gemüse
Dessert von der Platte

Vegetarisches Menü
Hausgemachte Gemüsebouillon mit Morcheln
und Frühlingszwiebeln
Spinat-Crêpe an Kräuterrahmsauce mit Kartoffelselleriepüree
und Gemüse
Dessert von der Platte

Die Platzzahl ist beschränkt, eine Reservation ist unerlässlich.

Boswiler Meisterkonzert

The Nash Ensemble of London

The Nash Ensemble of London
Simon Crawford-Phillips, Klavier
Stephanie Gonley, Violine
Michael Gurevich, Violine
Timothy Ridout, Viola
Adrian Brendel, Violoncello

Igor Strawinsky (1882–1971)
Drei Stücke für Streichquartett

Antonín Dvořák (1841–1904)
Klavierquartett Es-Dur op. 87

Johannes Brahms (1833–1897)
Klavierquintett f-Moll op. 34

Das Nash Ensemble of London – laut der Times «Britain’s premier chamber ensemble» – wurde 1964 gegründet und wählte seinen Namen nach den bekannten Londoner Nash Terrassen. Während es sich immer wieder behutsam verjüngt, vereint das Ensemble heute einige der brillantesten Nachwuchsinstrumentalisten Grossbritanniens. Das umfangreiche Repertoire des in wechselnden Formationen spielenden Ensembles reicht von der Klassik bis zur Moderne. Die interessanten und oft aussergewöhnlichen Programme finden weltweit grosse Beachtung. Das Nash Ensemble gewann zahlreiche Preise, wie den berühmten Royal Society Music Award der Königlichen Philharmonie und den Kritikerpreis beim Edinburgh Festival. Es gibt Konzerte in ganz Europa, den USA, in Südamerika, Australien sowie im Mittleren und Fernen Osten.


Sir Simon Rattle äusserte sich über das Ensemble wie folgt: «For me the secret of their success is the joy they impart to whatever music they lay their hands on.»


Das Nash Ensemble spielt erstmals in Boswil.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Thomas Gartmann im Gespräch mit den Musikerinnen und den Musikern

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • fcc38f4b-98b0-4841-8c62-51106c879aea
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20200117T091353
  • 20200315T170022
  • 20200315T200022
  • Boswiler Meisterkonzert: The Nash Ensemble of London

Kinderkonzerte Künstlerhaus

  • Samstag 21. März 2020 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: Kinder bis zwölf Jahre CHF 5.– / Jugendliche, Lehrlinge, Studenten CHF 10.– / Erwachsene CHF 25.– / Familienkarte CHF 50.– (beide Eltern/Grosseltern und alle Kinder bis zwölf Jahre)

Kinderkonzerte Künstlerhaus

Der Mondballon

Erzählung und Sandmalerei:
Marianne Hofer

Musik:
Trio di Gioia, Evamaria Felder - Flöte, Alexandra Bissig - Violine, Mirjam Katharina Wagner - Klavier

Ein Kinderkonzert ab 5 Jahren

Ein kleiner Junge schaut nachts aus dem Fenster und erblickt den Vollmond, der hell und geheimnisvoll am dunklen Himmel steht. Da beobachtet das Kind, dass der Mond näher und näher kommt und zu seinem Erstaunen wird aus dem Mond ein Ballon. Im Ballonkorb sitzt eine Fee, die den Jungen auf eine märchenhafte Reise mitnimmt. Die Beiden fliegen an verschiedene Ort und treffen dort auf tanzende Zwerge und Elfen, erblicken im hohen Norden den Schneekönig, sie überqueren das weite Meer, wo bei Wind und Wetter die Wellen tanzen, beobachten schwimmende Nixen und erspähen im fernen China einen wunderbaren Glücksdrachen.

Diese Szenen werden jeweils mit passenden Musikstücken aus Klassik, Romantik und der Moderne vom Trio di Gioia begleitet und untermalt.

Flyer (pdf) zum downloaden.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • b91d3a02-1ed1-4cbf-8edf-6fee8cfc72fa
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20200117T091353
  • 20200321T110017
  • 20200321T140017
  • Kinderkonzerte Künstlerhaus: Der Mondballon
nach oben