mit 10 Dirigenten

argovia philharmonic

  • Sonntag 23. April 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 25.-/10.- (Stud./Lehrl.)

mit 10 Dirigenten

argovia philharmonic

TeilnehmerInnen des Meisterkurses Dirigieren mit Douglas Bostock, der in der Vorwoche im Künstlerhaus Boswil stattfindet. 

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
(Symphonie Nr. 34 C-Dur KV338 (1780)
Igor Stravinsky (1882–1971)
Concerto Es-Dur «Dumbarton Oaks» (1937/38)
Claude Debussy (1862–1918)
Prélude à L'après-midi d'un faune
Version for 11 instruments by Arnold Schoenberg & Benno Sachs
Ludwig van Beethoven (1770–1821)
Symphony Nr. 1 C-Dur op. 21 (1799/1780)

Ein volles Orchesterkonzert des argovia philharmonic, aber unter der Leitung von 10 verschiedenen Dirigenten! Die Teilnehmer des Meisterkurses Dirigieren von Douglas Bostock am Künstlerhaus Boswil wechseln sich in der Leitung der einzelnen Werke ab, was eine einzigartige Wahrnehmung des Dirigierens und der einzelnen Stücke ermöglicht. Zwei klassische Sinfonien sind gekoppelt mit Strawinskys spielfreudigem, neobarockem Kammerorchesterkonzert «Dumbarton Oaks». Debussys legendäres, atmosphärisches «Prélude à l'après midi d'un faune» erklingt in einer Kammerbearbeitung von Arnold Schönberg.

 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 34977b6f-76fc-4ac3-9061-8d8149466e34
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170054
  • 20170423T170000
  • 20170423T200000
  • mit 10 Dirigenten: argovia philharmonic

125 Jahre Werner Wehrli mit Ensemble Cantalon

Trost der Erde

  • Sonntag 07. Mai 2017 -
  • Details
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 30.-/15.- (Stud.Lehrl.)

125 Jahre Werner Wehrli mit Ensemble Cantalon

Trost der Erde

Konzert 17.00 Uhr
Ensemble Cantalon
Philipp Schmidlin, Leitung 

Portrait in Wort und Musik 15.00 Uhr
Kristina Ericson, Musikwissenschaftlerin und Autorin
Julia Fischer, Andrea Staudenmann, Simon Popp, Arianna Congedi und Maria-Elene Hatt, Studierende des Aargauer Spitzenförderungsprogrammes Musik

15.00 Uhr
Portrait in Wort und Musik

Musik aus «Von einer Wanderung» op. 17, Sonatine
op. 53, «Nachlese» op. 36
Zwischen dem ersten und dem zweiten Weltkrieg gehörte der Aarauer Werner Wehrli zu den bekanntesten und erfolgreichsten Komponisten der Schweiz.
Ob ambitionierte Vokal- oder Kammermusik, grossformatige Singspiele oder Musik für den Hausgebrauch – in allen Sparten war er gleichermassen versiert. Die Musikwissenschaftlerin Kristin Ericson konzipiert ein Portrait, welches dazu anregen soll, Wehrlis Leben und Schaffen aus heutiger Sicht zu begegnen. Auf diese Weise soll Werner Wehrli und die Qualität seines Werks dem interessierten Publikum wieder in Erinnerung gerufen und dem Publikum in Wort und Ton gezeigt werden, wie begeisternd Wehrlis Musik auch heute noch sein kann. 
(Eintritt frei)

17.00 Uhr Konzert der Erde
Ensemble Cantalon 

Werner Wehrli (1892–1944)
Sechs Madrigale für Frauenchor a cappella op. 6
Lieder der Vergänglichkeit für Frauenchor a cappella op. 19
Trost der Erde (A. Silesius). Kantate für gemischten Chor a cappella op. 49

sowie Werke von Hermann Suter, Othmar Schoeck und Willy Burkhard (Neue Kraft op. 34)

Eine Kooperation des Werner-Wehrli-Fonds mit dem Künstlerhaus Boswil 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • b09dda17-3e3e-495d-a817-a8fb1841198c
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170507T170034
  • 20170507T200034
  • 125 Jahre Werner Wehrli mit Ensemble Cantalon: Trost der Erde

Boswiler Meisterkonzert

Vitaly Pisarenko

  • Sonntag 14. Mai 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Blattsalat mit gebratenen Spargeln an Erdbeerdressing
*
Zürcher Kalbsgeschnetzeltes
Nudeln
gedämpfte Tomaten
*
frischer Fruchtsalat mit Maraschino

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

 

Boswiler Meisterkonzert

Vitaly Pisarenko, Klavier

Vitaly Pisarenko, Klavier 

Franz Schubert (1797–1828)
3 Klavierstücke D 946

Franz Liszt (1811–1886)
Ungarische Rhapsodien Nr. 10 und Nr. 13

Sergei Rachmaninow (1873–1943)
9 Études-tableaux op. 39

2011 gab er ein umjubeltes Konzert an den Boswiler Meisterkonzerten - und kehrt nun zurück: Der in Kiew geborene russische Pianist Vitaly Pisarenko. Als Gewinner des Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerbes 2008 führte ihn seine Karriere anschliessend in mehr als 25 Länder. in Boswil·wird man wiederum bestaunen können, was die New York Times wie folgt um­schrieb: ,,Erstaunliche Technik, Myriaden von Schattierungen, kompromisslose Genauigkeit, wundersame Zartheit"

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Konzerteinführung mit dem Musikdramaturgen Walter Labhart

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 9d95a907-c6c3-4f8d-b8a7-2944a97ea555
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170054
  • 20170514T170002
  • 20170514T200002
  • Boswiler Meisterkonzert: Vitaly Pisarenko, Klavier

Musik, Kaffee und Kuchen 11 - 18.30 Uhr

Tag deroffenen Tür

  • Sonntag 21. Mai 2017 -
  • Details
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei

Musik, Kaffee und Kuchen 11 - 18.30 Uhr

Tag der offenen Tür - Neues Foyer

Musikschule Boswil
Monika Käch, Gesang & Eliane Koradi, Harfe
Serena Raffi & Benjamin Dottrens, Blockflöten
Husmusig Sentenhof
Ilsah - Weltmusik unplugged 

An diesem Tag ist die Bevölkerung von nah und fern eingeladen, mit uns das neue Foyer der Alten Kirche mit Konzerten von MusikerInnen aus Boswil und Umgebung zu feiern und zu geniessen. Um 11.00 Uhr eröffnet die Musikschule Boswil mit ihrem Jahreskonzert den Reigen. Nach einer Pause geht das Programm am Nachmittag abwechslungsreich weiter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


11.00 Uhr Musikschule Boswil – Jahreskonzert
Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Boswil gestalten eine abwechslungsreiche Matinée und tragen die Highlights des vergangenen Schuljahres vor.
14.00 Uhr Kaffee und Kuchen
14.30 Uhr Monika Käch, Gesang
Eliane Koradi, Harfe

«Viva Italia» Italienische Arien
15.00 Uhr Kaffee und Kuchen
15.30 Uhr Serena Raffi und Benjamin Dottrens
Blockflöten-Konzert
16.00 Uhr Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Husmusig Sentehof
Jahné Tyrell, Klarinette (Kompositionen)
Lotti Ineichen, Akkordeon
Mario Ineichen, Violine, Banjo
Samuel Ineichen, Es-Bass
Ueli Ineichen, Klarinette
17.00 Uhr Kaffee und Kuchen
17.30 Uhr Ilsah – Weltmusik unplugged

Annette Wiederkehr, Violine, Bratsche
Anita Baumgartner, Akkordeon
Catrina Wipf, Oboe
Jessica Lilienthal, Violine, Flöte
Regula Rieser, Akkordeon
Andreas Leuppi, Posaune
Beat Küng, Mandoline, Balaleika
Heinz Gautschi, Saxophon, Flöte
Kilian Meyer, Kontrabass
Manuel Bannwart, Percussion
Mario Ineichen, Violine, Irisches Banjo, Dobro
René Keusch, Gitarre
Thomas Meyer, Plectrum Banjo
18.00 Uhr Ausklang Kaffee und Kuchen 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 418e8fcc-285e-42ef-8f76-8424c0a703f1
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170521T110059
  • 20170521T140059
  • Musik, Kaffee und Kuchen 11 - 18.30 Uhr: Tag der offenen Tür - Neues Foyer

Jugendorchester Freiamt - Boswil

  • Freitag 16. Juni 2017 -
  • Details
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.00 Uhr, Eintritt: frei, Kollekte

Jugendorchester Freiamt - Boswil

Midtsommer

Jugendorchester Freiamt
Ann-Cécile Gross, Leitung 

In Skandinavien und im Baltikum wird der Mittsommer mit seinen „weissen Nächten“, in denen die Sonne kaum untergeht, traditionell gefeiert. Edvard Griegs Werke eröffnen und schliessen das Programm. Seine lyrischen Stücke sind von der Welt der Kobolde und Feen inspirierte volkstümliche Weisen. Während Atterberg Bilder des bäuerlichen Landlebens malt, evoziert Sibelius‘ Impromptu mit eigentümlicher Melancholie die grossartige Weite und Üppigkeit der Natur. Der Psalm von Pärt zelebriert in meditativer Innigkeit die spirituelle Seite des Festes. Auszüge aus den bekannten Peer Gynt Suiten schliessen kunstreich die Ode an die Natur und eine mystische Schöpferkraft ab.
 

Edvard Grieg (1843-1907), Norwegen
Aus den Lyrischen Stücken für Klavier, Bearbeitung für Streichorchester Wolfgang Merkes
1. Walzer op.12-2
2. Volksweise op.38-2
3. Melodie op.47-3
4. In der Heimat op.43-3
5. Kobold op.71-3


Jean Sibelius (1865-1957), Finnland
Impromptu für Streichorchester
nach den Impromptu für Klavier op.5-5 & 6
Vom Komponisten selbst bearbeitet


Kurt Atterberg (1887-1974), Schweden
aus der Suite pastorale in modo antico für Streichorchester op. 34
1. Preludio
2. Serenata
3. Giga


Arvo Pärt (*1935), Estland
Psalom für Streichorchester


Edvard Grieg (1843-1907), Norwegen
Aus den Peer Gynt Suiten für Sinfonieorchester 
Bearbeitung für Streichorchester: Jamin Hoffman
1. Morgenstimmung
2. Anitras Tanz
3. Arabischer Tanz
4. Solveigs Lied
5. In der Halle des Bergkönigs

Konzertdaten:
FR, 16. Juni 2017, 19.30 Uhr, Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
SA, 17.Juni 2017, 19.30 Uhr, Kapuzinerkirche, Bremgarten 
"Musik im Klösterli",

SO, 18. Juni 2017, 17.00 Uhr, Klosterkirche Gnadenthal

 

Eintritt frei, Kollekte


Wir danken der Josef Müller-Stiftung, Muri, der Theodor und Bernhard Dreifuss-Stiftung, sowie den Eltern und Freunden des Jugendorchesters Freiamt herzlich für die Unterstützung.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 49a2c6f7-0eeb-46f3-b132-77eb850aa56b
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170616T193026
  • 20170616T223026
  • Jugendorchester Freiamt - Boswil: Midtsommer

Mozart, Haydn & "Butterfly Lovers"

honig süss

  • Samstag 01. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45, Eintritt: CHF 75.-/60.-/45.- Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Bremgartner Fischerteller
mit Rauchforelle, roh marinierter
Lachsforelle und Saibling

Im Mohnmantel gebratenes Seetaler Schweinsfilet
Blumenkohl-Zweierlei
(Püree und gebratener Blumenkohl)

Knusperparfait mit einer Karamell-Birne

Vegetarisches Menü
Gemischter Salat mit Wassermelonen-Kugeln
an French Dressing

Geräuchertes Tofuschnitzel gebraten
mit Tomatenragoût

Blumenkohl-Zweierlei
(Püree undgebratener Blumenkohl)

Knusperparfait mit einer Karamell-Birne

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich
 

Mozart, Haydn & "Butterfly Lovers"

honig süss

Sebastian Manz Klarinette
Xiaoming Wang Violine
CHAARTS Chamber Artists
Stephan Mai & Felix Froschhammer Leitung 

Wolfgang Amadé Mozart
Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
He Zhanhao & Chen Gang
Violinkonzert «Butterfly Lovers»
Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 83 g-Moll «La poule»


The Butterfly Lovers ist eines der bekanntesten Volksmärchen Chinas: die tragisch schöne Geschichte zweier Liebender, deren Geister am Ende als Schmetterlinge vereint sind. Das gleichnamige poetische Violinkonzert entstand 1958 und wurde zum festen Bestandteil klassischer chinesischeMusik.
 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 11cab6e8-30e0-42ad-a2a6-1ae6053b45fa
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170701T201546
  • 20170701T231546
  • Mozart, Haydn & "Butterfly Lovers": honig süss

Tavener, Vasks, Nysted, J.S. Bach

herb schmelzend

  • Sonntag 02. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 13.15 Uhr
Vitello Basilico mit Rucolasalat

Gebratene Entenbrust an Orangensauce
Königsreis
Sautierter Pak-Choi

Desserttrilogie
(Passionsfruchtsorbet, Beeren-Panna Cotta,
Schokoladenmousse)

Vegetarisches Menü
Gemüse-Carpaccio mit Rucolasalat

Wurzel-Gemüsecurry
Sautierter Pak-Choi und Königsreis

Desserttrilogie
(Passionsfruchtsorbet, Beeren-Panna Cotta,
Schokoladenmousse)

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Tavener, Vasks, Nysted, J.S. Bach

herb schmelzend

Anastasia Kobekina Violoncello
Sebastian Bohren Violine
Jonian Kadesha Violine
Basler Madrigalisten
Raphael Immoos Leitung

John Tavener
«Svyati–Oh Holy One» für Violoncello und Chor
Peteris Vasks
«Plainscapes» für Violine, Violoncello und Chor
Knut Nystedt
«Stabat Mater» für Violoncello und Chor
Johann Sebastian Bach
Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004
mit Bach-Chorälen durchwoben


Eine Aufnahme des Labels ECM mit dem Namen «Morimur» sorgte 2001 für Furore. Die Musikwissenschaftlerin Helga Thoene hatte herausgearbeitet, dass in der Partita Nr. 2 für Violine solo Bach-Choräle versteckt sind. Diese der Partita inne wohnenden Choral-Zitate bilden das melodische Gerüst und sind in dieser Aufführung in berückend schönem Zusammenklang zu hören.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • bf66af70-7519-4cbd-90e4-62023984b001
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170702T110043
  • 20170702T140043
  • Tavener, Vasks, Nysted, J.S. Bach: herb schmelzend

Mussorgski, Copland, "Crouching Tiger Concerto"

verlockend exotisch

  • Sonntag 02. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 65.-/55.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Gazpacho mit Knusperstengel

Rosa gebratener Kalbshohrücken
mit Eierschwämmchenragoût
Rosmarinkartoffeln
Broccoli

Aprikosentiramisu
mit sommerlichen Früchten

Vegetarisches Menü
Gazpacho mit Knusperstengel
Braunes Gemüse-Pilzragoût
Rosmarinkartoffeln
Broccoli

Aprikosentiramisu
mit sommerlichen Früchten

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich 

Mussorgski, Copland, "Crouching Tiger Concerto"

verlockend exotisch

Claire Huangci Klavier
Sebastian Manz Klarinette
Benjamin Nyffenegger Violoncello
CHAARTS Chamber Artists
Felix Froschhammer Leitung

Modest Mussorgsky
«Bilder einer Ausstellung» für Klavier solo
Aaron Copland
Konzert für Klarinette und Orchester
Tan Dun
«Crouching Tiger Concerto»
für Violoncello und Orchester


Auszüge seiner Filmmusik zum Oskar-prämierten Spielfilm «Crouching Tiger, Hidden Dragon» wurden vom Komponisten Tan Dun zu einem Cellokonzert verdichtet. Da es fünf hervorragende Perkussionisten benötigt, ist es äusserst selten zu hören. Seine Wirkung ist eminent vielschichtig und lockt in die Exotik einer zeitlos schönen Welt zwischen Tradition und modernem Lebensgefühl.
 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • b31a9f4b-954e-48ba-b9a4-71e2e60761dd
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170054
  • 20170702T201549
  • 20170702T231549
  • Mussorgski, Copland, "Crouching Tiger Concerto": verlockend exotisch

Musik und Stimmen des Balkan

rot mundend

  • Montag 03. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Pfirsich-Tomatensalat mit Coppa

Braisierte Kalbskopfbäggli
Püree vom Alten Schweden
Bohnenallerlei

Pavlova mit frischen Waldbeeren
Doppelrahmglacé mit Meringue

Vegetarisches Menü
Pfirsich-Tomatensalat mit Lavendel

Geschmorter Sellerie
Püree vom Alten Schweden
Bohnenallerlei

Pavolova mit frischen Waldbeeren
Doppelrahmglacé mit Meringue

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich
 

Musik und Stimmen des Balkan

rot mundend

Eva Quartett Gesang
Jonian Kadesha Violine
Nicholas Rimmer Klavier
Tri I Dve Ensemble
Johannes Fischer Perkussion 

Bulgarische Volkslieder
Georges Enescu
Violinsonate Nr. 3
«dans le caractère populaire roumain»
Musik des Balkan

Die puren bulgarischen Frauenstimmen sind berühmt für ihre Originalität, die eindringlich und sanft zugleich ist. Eines des bekanntesten Gesangs-Ensembles Bulgariens, das Eva Quartett, das aus dem bekannten Chor “Le Mystère des Voix Bulgares” stammt,  taucht die Akustik der Alten Kirche Boswil in die kräftigen Farben-Klänge des Ostens.


Im Rahmen von «Weltklasse auf SRF 2» wird das Konzert aufgezeichnet.

 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • e4222beb-b005-4a46-8a95-9e2bbb81c01c
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170703T201536
  • 20170703T231536
  • Musik und Stimmen des Balkan: rot mundend

Kinderkonzert, ab 6 Jahren

zauberhaft golden

  • Dienstag 04. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 14.30 Uhr, Eintritt: Kinder bis 12 Jahre CHF 5.– / Jugendliche, Lehrlinge, Studenten CHF 10.– Erwachsene CHF 25.– / Familienkarte CHF 50.– (beide Eltern/Grosseltern und alle Kinder bis 12 Jahre)

Kinderkonzert, ab 6 Jahren

zauberhaft golden

Hasti Molavian Jakob
Klaus Bertagnolli Perkussionist
Wilko Jordens Musikalische Leitung
Michael F. Britsch Inszenierung, Choreographie,
Bühne und Kostüme
Daniel Westen Dramaturgie

Gold
Musiktheater nach den Gebrüdern Grimm
für junges Publikum
Leonard Evers, Musik
Flora Verbrugge, Libretto


Um einen Fisch geht es in der Kinderproduktion am diesjährigen Boswiler Sommer, um Gold und die Sehnsüchte und Wünsche der Menschen. «Bitte sehr, wirf mich rein ins Meer», sagt der Fisch zu Jakob, der ihn gefangen hat, «Lass mich leben, was Du willst, will ich Dir geben!». Der Junge wirft den Fisch zurück und wünscht sich Tag für Tag tolle Dinge – doch immer massloser werden die Begehren von Jakob und seinen Eltern. Der Fisch magert von Mal zu Mal ab und im Meer braut sich etwas Gewaltiges zusammen.

Eine zauberhafte Kinderoper für eine Mezzosopranistin und Perkussion – frei nach dem Märchen «Vom Fischer und seiner Frau» agieren die Musiker in allen Rollen – auf der Suche nach Glück – und Gold. Zauberhaft, fantasievoll und unterhaltsam präsentiert vom Theater Bielefeld.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 253a6e55-00cf-44c5-b6c3-b053a231e360
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170704T150011
  • 20170704T180011
  • Kinderkonzert, ab 6 Jahren: zauberhaft golden

Mendelssohn Barholdy, J.S. Bach, Gernsheim

silber perlend

  • Dienstag 04. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/60.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Apfel-Avocadotatar
mit mediterranem Gemüseallerlei

Perlhuhnbrüstchen an Kräuterjus
Gnocchi Romaine
Bratgemüse

Zitronen-Soufflé Cheesecake
mit frischen Beeren und Früchtecoulis

Vegetarisches Menü
Apfel-Avocadotatar
mit mediterranem Gemüseallerlei

Gemüseravioli mit einem
Tomaten-Basilikum-Ragoût

Zitronen-Soufflé Cheesecake
mit frischen Beeren und Früchtecoulis

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Mendelssohn Barholdy, J.S. Bach, Gernsheim

silber perlend

Henrik Wiese Flöte
Sebastian Bohren Violine
CHAARTS Chamber Artists
Stephan Mai & Robin Müller Leitung 

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfoniesatz in c-Moll
Johann Sebastian Bach
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Friedrich Gernsheim
Divertimento für Flöte und Streicher E-Dur op. 53
Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Violine und Streicher d-Moll


Eingebettet in die Musik der grossen Söhne Leipzigs, Mendelssohn und Bach, fügt sich eine seltene Delikatesse: Das Divertimento für die damals bereits aus Silber gefertigte Flöte. Es stammt aus der Feder von Friedrich Gernsheim, der ebenfalls in Leipzig seinen musikalischen Weg begann und bei Ignaz Moscheles studierte. Dieses perlende Werk des Spätromantikers zu spielen, ist ein Herzenswunsch von Henrik Wiese in seiner Rolle als Festival Artist.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 21a0b42d-c65a-4231-aa7f-57f8474c4f39
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170704T201521
  • 20170704T231521
  • Mendelssohn Barholdy, J.S. Bach, Gernsheim: silber perlend

Schulhoff, Piazzolla und "Lieder ohne Worte"

bourbon pur

  • Mittwoch 05. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
BBQ Tatar auf einem Bratgemüse-Carpaccio

Rosa gebratenes Roastbeef an
Aceto-Balsamico-Honigjus
Kartoffelgratin
Gemüseallerlei

Mangoparfait auf Ananassalat

Vegetarisches Menü
Mediterranes Gemüse-Tatar
auf Gurken-Carpaccio

Gebratene Ribelmaisschnitte
auf einem Erbsen-Minz-Risotto

Mangoparfait auf Ananassalat

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich 

Schulhoff, Piazzolla und "Lieder ohne Worte"

bourbon pur

Andrey Cholokyan Oboe
Sebastian Manz Klarinette
Igor Ahss Fagott
Frederic Belli Posaune
Johannes Fischer Perkussion
Nicholas Rimmer Klavier
Jonian Kadesha Violine
CHAARTS Chamber Artists 

Erwin Schulhoff
Concertino für Klarinette, Oboe und Fagott
Astor Piazzolla
Estaciones Porteñas –
Die Vier Jahreszeiten von Buenos Aires
Tom Waits, Franz Schubert, Kurt Weill, Sting
Lieder ohne Worte von
«Jockey full of Bourbon» bis «Bourbonstreet»

Das Milieu der in diesem Programm erklingenden Musik ist die Strasse, sind die Nachtclubs, der Hafen. Die Lieder erzählen melancholische Geschichten über die Liebe und die Abgründe unseres Lebens, in der Art, wie nur die Musik es vermag. Besonders Tom Waits trägt seine durch die Beat Generation beeinflussten Geschichten grummelnd und knurrend mit seiner charakteristischen, rauen Stimme vor, von Frederic Belli auf der Posaune kongenial umgesetzt.
 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 09e60f2b-d1dd-4c9c-8853-e3ad5caf9d3a
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170705T201546
  • 20170705T231546
  • Schulhoff, Piazzolla und "Lieder ohne Worte": bourbon pur

Dvořak, Mozart, Schnyder, Bartók

erdig pikant

  • Donnerstag 06. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/60.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Gartenkräutersalat
mit geräucherter Entenbrust
an Himbeerdressing

Gebratenes Swissprim Schweinsnierstück
mit Aprikosen-Eierschwämmchenragoût
Tortellini
Glasierte Karotten

Kalte Beeren Suppe
mit Vanilleglacé im Knuspermantel

Vegetarisches Menü
Gartenkräutersalat
mit Hobelkäse-Cannelloni

Zucchetti-Piccata
an einem Tomatenragoût
Tortellini
Glasierte Karotten

Kalte Beeren Suppe
mit Vanilleglacé im Knuspermantel

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Dvořak, Mozart, Schnyder, Bartók

erdig pikant

Henrik Wiese Flöte
Xiaoming Wang Violine
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy Leitung

Antonin Dvořak
Serenade E-Dur op. 22
Wolfgang Amade Mozart
Flötenkonzert D-Dur KV 314
Daniel Schnyder
Mozart in China
Bela Bartók
Divertimento für Streicher Sz.113


Seine Entstehung verdankt das im Concerto-grosso-Stil barocker Vorbilder gehaltene Divertimento von Béla Bartók der Anregung des Mäzens Paul Sacher. Im Sommer 1939 im Berner Oberland komponiert, ist dieses Paradestück für Streicher sicher kein Geheimtipp mehr oder ein unbekanntes Schmankerl.
Für Bartók selbst dürfte es überraschend gewesen sein, dass gerade dieses Werk zu seinen populärsten zählt. Es profitiert von Kontrasten: Traurig-düstere Melancholie wird von der Vitalität, von Witz und Spielfreude aufgewogen. Ein Fest für den Ungarn Gábor.

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • b17c4f52-5803-412d-9426-cc9cd6c8b9c3
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170706T201512
  • 20170706T231512
  • Dvořak, Mozart, Schnyder, Bartók: erdig pikant

Schostakowitsch, Liebermann, J.S. Bach

bitter sweet

  • Freitag 07. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/60.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Petersiliensuppe grün-weiss
mit Knusperstengel

Gebratenes Zanderfilet an Limonenschaum
Venere Reis
Sautiertes Salzkraut

Crème Catalane mit exotischen Früchten

Vegetarisches Menü
Petersiliensuppe grün-weiss
mit Knusperstengel

Im Ei gebratenes Melanzaneschnitzel
Venerereis und Ratatouille

Crème Catalane mit exotischen Früchten

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Schostakowitsch, Liebermann, J.S. Bach

bitter sweet

Tzimon Barto Klavier
Felix Froschhammer Violine
Jonian Kadesha Violine
Markus Fleck Viola
Andreas Fleck Violoncello

Dimitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll op. 57
Lowell Liebermann
Nocturne
Johann Sebastian Bach
Goldberg Variationen BWV 988 (Busoni Edition)


Das zermürbende Verhältnis zwischen dem Potentaten Stalin und Schostakowitsch war ein Hin- und Her an Schmähung und Glorifizierung des Komponisten durch den Mächtigen. Die Kritik zu Schostakowitschs Quintett in der «Prawda» war dann glücklicherweise ein einziger Hymnus. In seinem frühen Meisterwerk bezieht sich der Komponist stark auf Johann Sebastian Bach. Tzimon Barto wünschte sich deshalb die Goldberg-Variationen für dieses Programm, ergänzt durch das Gewinner-Werk seines Tzimon-Barto-Kompositionswettbewerbes.

Im Rahmen von «Weltklasse auf SRF 2» wird das Konzert aufgezeichnet.
  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 91f8d333-c3a3-43de-bbf8-00198aae05cb
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170707T201552
  • 20170707T231552
  • Schostakowitsch, Liebermann, J.S. Bach: bitter sweet

Walk & Wonder

köstlich blumig

  • Samstag 08. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab nur Vorverkauf, Eintritt: CHF 125.- inkl. Transfer, Essen, Mineralwasser, Kaffee

Walk & Wonder

köstlich blumig

Emma Moore Sopran
Henrik Wiese Flöte
Jonian Kadesha Violine
Anastasia Kobekina Violoncello 

Werke u. a. von
Johann Sebastian Bach
Maurice Ravel
Ralph Vaughan Williams
Robert Dick


Walk and Wonder begibt sich an Orte hoher Köstlichkeit im Freiamt. Beginnend auf dem Horben, auf welchem die Äbte des Klosters Muri einst die Sommerfrische bei herrlichster Aussicht genossen, geht die Wanderung hinunter nach Beinwil, wo der Heilige Burkard segensreich wirkte. Die Krypta mit seinen Gebeinen ist ein hoch mystischer Ort.
Nach einem mundenden Mittagessen folgt mit einem Spaziergang auf dem neuen Meditationsweg der Besuch des Geburtsortes der erst 2008 heilig gesprochenen Maria Bernarda in Auw.
An jedem Ort warten überraschende musikalische Delikatessen auf die Spaziergänger. Begleitet wird die Wanderung wieder vom kenntnisreichen Peter Hägler.


In Kooperation mit Erlebnis Freiamt.
 

Detailprogramm folgt:
8.50 Uhr: Besammlung Parkplatz Künstlerhaus Boswil
9.00 Uhr: Abfahrt mit dem Bus

Ankunft in Boswil: ca. 16.20 Uhr

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 86c41f9d-9119-40a9-98fb-0124a7e40e53
  • Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170708T090051
  • 20170708T120051
  • Walk & Wonder: köstlich blumig

R. Strauss, Fauré, Bernstein, Schubert

schwelgend sinnlich

  • Samstag 08. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/50.-/35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Geeistes Melonensüppchen
mit Engadiner Trockenfleisch und Brotchips

Lammrack mit Limetten-Honigmarinade
Ribelmaisbramata
Cocobohnen

Schokoladenterrine auf Ananascarpaccio
und Schoggiküchlein mit flüssigem Kern

Vegetarisches Menü
Geeistes Melonensüppchen mit Brotchips

Pikantes Blumenkohl-Curry
Basmatireis

Schokoladenterrine auf Ananascarpaccio
und Schoggiküchlein mit flüssigem Kern

serviert vom Hotel Krone Lenzburg 
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

R. Strauss, Fauré, Bernstein, Schubert

schwelgend sinnlich

Emma Moore Sopran
Julius Drake Klavier
Jonian Kadesha Violine
Michel Willi Violine
Jürg Dähler Viola
Anastasia Kobekina Violoncello
Lars Olaf Schaper Kontrabass 

Richard Strauss
«Blauer Sommer» und weitere Lieder
Gabriel Fauré
La Bonne Chanson
Liederzyklus für Sopran, Klavier und Streichquintett
Leonard Bernstein
«La Bonne Cuisine»
Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D667 («Forellenquintett»)


Vier gesungene Rezepte: Wenn das keine musikalische Delikatesse ist! Bei Bernstein kommen Sprachwitz und spielerischer Humor auf aussergewöhnlicher Weise zusammen. Wenn keine Zeit zum Kochen ist, empfiehlt er ein «stew» in 15 Minuten. Ferner gehen der Sängerin die Zubereitung von Plumpudding, Ochsenschwanz und Hähnchenbrust über die Lippen. Bon appétit!

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 14f46b49-be31-4ec9-adbc-672fbd175bbf
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170708T201517
  • 20170708T231517
  • R. Strauss, Fauré, Bernstein, Schubert: schwelgend sinnlich

Mozart-Matinée

butter zart

  • Sonntag 09. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 13.15 Uhr
Gebratene Riesengarnele mit Gurken-
Tomatensalat auf einem
Melonencarpaccio

Gebratene Poulardenbrust Italienische Art
Weissweinrisotto
Ratatouille

Karamellisierte Limettentarte mit
Limonensorbet auf Bratgemüse-Carpaccio

Vegetarisches Menü
Gurken-Tomatensalat
auf einem Melonencarpaccio

Im Brot-Nussmantel
gebratene Kräutersaitlinge
Weissweinrisotto
Ratatouille

Karamellisierte Limettentarte mit
Limonensorbet auf Bratgemüse-Carpaccio

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich 

Mozart-Matinée

butter zart

Julius Drake Klavier
Henrik Wiese Flöte
Sebastian Manz Klarinette
casalQuartett 

Wolfgang Amade Mozart
Sonate für Klavier und Violine G-Dur KV 379
Flötenquartett Nr. 2 A-Dur KV 298
Klarinettenquintett A-Dur KV 581


Als reines Mozart-Konzert hätte dieses «Köchelverzeichnis» heissen können, aber es ist nur ein Zufall der Geschichte, dass ein Ludwig Ritter von Köchel Mozarts Werke erstmals katalogisierte. Eine seltene, delikate Satzbezeichnung findet sich dennoch: Im Autograph seines Flötenquartetts benutzt Mozart für den zweiten Satz die Zusatzbezeichnung «Garbo»,
welche ins Deutsche übersetzt laut Mozarts zeitgenössischem Wörterbuch von 1782 bedeutet: «eigentlich die Herbe oder Säure, wovon ein Ding wohlschmeckend wird. Schönheit, Anständigkeit, Artigkeit; äusserlich gutes Ansehen, geschicktes Wesen.» So ist es die Balance der kontrastierenden Geschmacksnoten, welche den Wohlgeschmack auch von Musik ausmacht. 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 592c0816-5d72-4a4d-a183-c3d9d6a9b216
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170709T110056
  • 20170709T140056
  • Mozart-Matinée: butter zart

Nielsen, von Weber, Elgar

verzuckert opulent

  • Sonntag 09. Juli 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 17.30 Uhr, Eintritt: CHF 75.-/60.-/45.- Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 20.15 Uhr
Kaltes Suppen-Duett
(Pfirsich- und Erdbeerkaltschale)
mit Kräutercrostini

Wiener Rahmgulasch
Kartoffel-Mousseline
Bohnen-Zweierlei

Erdbeersalat mit grünem Pfeffer
mit Schokoladensorbet

Vegetarisches Menü
Kaltes Suppen-Duett
(Pfirsich- und Erdbeerkaltschale)
mit Kräutercrostini

Quorngeschnetzeltes
an einer Paprika-Rahmsauce
Mousseline Kartoffeln
Bohnen-Zweierlei

Erdbeersalat mit grünem Pfeffer
mit Schokoladensorbet

serviert vom Hotel Krone Lenzburg
3-Gang Menü CHF 59.-
3-Gang Menü klein CHF 53.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Nielsen, von Weber, Elgar

verzuckert opulent

Henrik Wiese Flöte
Sebastian Manz Klarinette
Anastasia Kobekina Violoncello
CHAARTS Chamber Artists
Christian Schumann Leitung 

Carl Nielsen
Konzert für Flöte und Orchester
Carl Maria von Weber
Klarinettenquintett B-Dur op. 34
arrangiert für Streicher
Edward Elgar
Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104


Für viele Komponisten waren bestimmte Musiker als Impuls ausschlaggebend, Solokonzerte zu schreiben. So auch bei Carl Nielsen, der insgesamt fünf Konzerte für Oboe, Flöte, Klarinette, Fagott und Horn für Freunde komponieren wollte.
Seine Gesundheit liess nur jene für Flöte und Klarinette tatsächlich entstehen. Beide Konzerte in diesem Programm, das von Nielsen und jenes von Elgar, wurden in der höchst produktiven Zeit zwischen den Weltkriegen geschrieben. So grundverschieden in ihrem Wesen, hier melancholisch, dort verspielt, sind sie doch an Opulenz und süsser Schwere einander verwandt. 

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 536842bb-4c96-4325-b4f6-932835b44446
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20170419T170055
  • 20170709T180031
  • 20170709T210031
  • Nielsen, von Weber, Elgar: verzuckert opulent

Boswiler Meisterkonzert

SitkovetskyTrio

  • Sonntag 24. September 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Pilzterrine mit kleinem Salatbouquet
*
Lammfilet an Rosmarinsauce
Bratkartoffeln
Ratatouille
*
Apfelküchlein mit Vanillesauce

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Boswiler Meisterkonzert

Sitkovetsky Trio

Alexander Sitkovetsky, Violine
Richard Harwood, Violoncello
Wu Quian, Klavier

Camille Saint-Saëns (1835–1921)
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 92

Maurice Ravel (1875–1937)
Klaviertrio a-Moll

Antonin Dvořák (1841–1904)
Klaviertrio Nr. 3 in f-Moll op. 65 

In den zehn Jahren seines Bestehens hat sich das Sitkovetsky-Trio als eines der hervorragenden Klaviertrios seiner Generation etabliert, zuletzt mit einer inspirierten Einspielung der Mendels­sohn-Klaviertrios. Der Moskauer Geiger Alexander Sitkovetsky, der englische Cellist Richard Harwood und die aus Shanghai stammende Pianistin Wu Quian widmen sich in ihrem Boswiler Rezital Meisterwerken von Ravel, Dvořák und Saint-Saëns, letzteres entstand in einer mauri­schen Villa vor den Toren Algiers.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Konzerteinführung mit dem Musikdramaturgen Walter Labhart

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • c1ee697f-395e-4b26-a30b-627fe12ecf8a
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170055
  • 20170924T170009
  • 20170924T200009
  • Boswiler Meisterkonzert: Sitkovetsky Trio

Boswiler Meisterkonzert

ChristophPrégardien& Chaarts

  • Sonntag 15. Oktober 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Waldorfsalat mit Rohschinken
*
Rehgeschnetzeltes an Preiselbeerrahmsauce
Spätzli
Rotkraut
*
Caramelköpfli mit Rahm 

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Boswiler Meisterkonzert

Chaarts & Christoph Prégardien

Christoph Prégardien, Tenor
Chaarts

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Auf den Flügeln des Gesanges
Musik zu einem Sommernachtstraum

Franz Schubert (1798–1827)
An mein Herz 

Eine bekannte und bewährte Besetzung wiederum in Boswil, und auf ausserordentlichem künst­lerischen Niveau: der Tenor Christoph Prégardien und die Chamber Aartists, dieses Mal in der Besetzung Bläserquintett und Streichquintett. Mendelssohns zauberhafte Musik zum Sommer­nachtstraum wird ergänzt von unbekannteren Liedzyklen an der Schwelle von Klassik zu Rom­antik. Mendelssohns Liederzyklus „Auf den Flügeln des Gesangs" beruht auf sechs Gedichten von Heinrich Heine, Schuberts Zyklus „An mein Herz" auf neun Gedichten von Ernst Schulze.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Der Cellist Andreas Fleck im Gespräch mit
Christoph Prégardien

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • 5685385a-31b6-485b-987f-5f4b870e2cda
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170055
  • 20171015T170007
  • 20171015T200007
  • Boswiler Meisterkonzert: Chaarts & Christoph Prégardien

Boswiler Meisterkonzert

Azahar Ensemble

  • Sonntag 05. November 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Kürbiscrèmesuppe
*
Schweinsfilet am Stück gebraten an Pilzrahmsauce
Bäckerinkartoffeln
Gemüse
*
Coupe Nesselrode 

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Boswiler Meisterkonzert

Azahar Ensemble

Frederic Sanchez Muñoz, Flöte
María Alba Carmona Tobella, Oboe
Gonzalo Esteban Francisco, Klarinette
María José García Zamora, Fagott
Antonio Lagares Abeal, Horn 

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Allegro und Andante für eine
Orgelwalze f-Moll KV 608

Anton Reicha (1770–1836)
Bläserquintett D-Dur op. 91 Nr. 3

György Ligeti (1923–2006)
Zehn Stücke für Bläserquintett

Carl Nielsen (1865–1931)
Bläserquintett A-Dur op. 43

Unter dem arabischen Namen der weissen Blüte von Zitrusbäumen kommt dieses spanische En­semble ins Freiamt. Die fünf Virtuosen spielen weltweit fest oder temporär in verschiedenen Or­chestern und vereinigen sich regelmässig zu diesem Bläserquintett, das unter anderem Preisträger des renommierten ARD-Musikwettbewerbs war. Klassische Stücke, aber auch ein Hauptwerk der Romantik (Nielsens A-Dur-Quintett) und Ligetis fantastische kurze Stücke laden dazu ein, in Boswil wieder einmal diese klassische Bläserbesetzung zu erleben.

 

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Konzerteinführung mit dem Musikjournalisten
David Schwarb

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • e2f78673-8c42-40a9-b1d4-70813d086b38
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170055
  • 20171105T175907
  • 20171105T205907
  • Boswiler Meisterkonzert: Azahar Ensemble

Boswiler Meisterkonzert

Alina IbragimovaCédric Tiberghien

  • Sonntag 26. November 2017 -
  • Details
  • Tickets
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Hirschcarpaccio mit Parmesan und Olivenöl
*
Rindsgeschnetzeltes Stroganoff
Butterreis
Kefen
*
Gebrannte Crème mit Vanilleglacé
und Früchtespiess

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Boswiler Meisterkonzert

Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien

Alina Ibragimova, Violine
Cédric Tiberghien, Klavier 

César Franck (1822–1890)
Sonate A-Dur für Violine und Klavier

Eugène Ysaÿe (1858–1931)
Poème élégiaque op. 12

Louis Vierne (1870–1937)
Sonate für Violine und Klavier op. 23 

Zwei der gefragtesten jungen Künstler ihrer Generation mit ihrem Boswiler Debüt: die russische Geigerin Alina Ibragimova und der französische Pianist Cédric Tiberghien. Emotionalität und Individualität auf der einen, Intensität und Spontaneität auf der anderen Seite - dies sind nur einige der Charakteristika, mit denen das Spiel der beiden Musiker gerühmt wird. Ungewöhnlich und gleichzeitig delikat auch ihr Konzertprogramm, darunter die zu Unrecht nur wenig gespielte Violinsonate von Louis Vierne: farbig, stimmungsvoll und voller Lyrik.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Der Musikjournalist Thomas Meyer im Gespräch
mit Alina Ibragimova und Cédric Tiberghien

  • http://kuenstlerhausboswil.ch/home
  • c000de2d-accc-498f-8c1c-63d26c0129b0
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20170419T170055
  • 20171126T170000
  • 20171126T200000
  • Boswiler Meisterkonzert: Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien
nach oben