Les Passions de l'âme Tournee Jugendorchester Freiamt

Les Passions de l'âme  Tournee Jugendorchester Freiamt

Jugendorchester Freiamt
Ganvai Friedrich, Trompete (Im Rahmen von JOFutur)
Anne-Cécile Gross, Leitung

Konzertdaten

Freitag 24. November 2017 19.30 Uhr, Alte Kirche, Boswil
Samstag 25. November 2017 19.30 Uhr, Kirche Bruder Klaus, Widen
Sonntag 26. November 2017 17.00 Uhr, Druckerei, Baden 

Dem Beispiel des berühmten französischen Philosophen René Descartes folgend, beschäftigt sich das JOF mit den Leidenschaften der Seele. Diese Auseinandersetzung mit dem Ausdruck der Emotionen durch verschiedene Epochen wurde vom talentierten zwölfjährigen Trompeter Ganvai Friedrich inspiriert. Er hat sich gewünscht, Charakterstücke aus der Heldenmusik von Telemann aufzuführen.
Als Leitfaden und Herausforderung wird das Ensemble mit „Company“ von Philip Glass immer wieder das Thema Einsamkeit aufgreifen. Eine Spiegelung des Lebens? Auf jeden Fall wird das Konzert mit einer humorvollen Note abschliessen.

Einsamkeit
Philip Glass (*1937)
„Company“ für Streichorchester
2. Satz

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
„Heldenmusik“ TWV 50:31-42
Bearbeitung für Trompete und Streicher: Gerd Philipp
1. die Würde
2. die Freude
3. die Anmut
4. die Rüstung

Trompete: Ganvai Friedrich im Rahmen von JOFuture

Trauer
Henry Purcell (1659-1695)
Music for the funeral of Queen Mary
March und Canzona

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
„Heldenmusik“ TWV 50:31-42
Bearbeitung für Trompete und Streicher: Gerd Philipp
5. die Tapferkeit
6. die Hoffnung
7. die Liebe
8. die Ausgelassenheit

Trompete: Ganvai Friedrich im Rahmen von JOFuture

Einsamkeit
Philip Glass (*1937)
„Company“ für Streichorchester
1. Satz

Wut
Henryk Mikolaj Górecki (1933-2010)
„Quasi una fantasia“ Streichquartett Nr. 2 op. 64
Deciso. Energico

Liebe
Pietro Mascagni (1863-1945)
Cavaleria Rusticana
Intermezzo
Bearbeitung für Streichorchester: Anne-Cécile Gross

Einsamkeit
Philip Glass (*1937)
„Company“ für Streichorchester
3. Satz

Humor
Leroy Anderson (1908-1975)
Stücke für Orchester
Bearbeitung für Streichorchester: William Zinn
1. Waltzing Cat
2. Plink, Plank, Plunk 

Ganvai Friedrich, JOFuture-Solist

Ganvai Friedrich, JOFuture-Solist

Ganvai Friedrich, Trompete
im Rahmen von JOFuture

Ganvai Friedrich wächst in Niederrohrdorf als jüngster von
drei Kindern in einem musikalisch geprägten Umfeld auf.
Er ist 12 Jahre alt und besucht die Oberstufe der „Kunst- und
Sportschule Zürich“. Im Alter von 3 Jahren entdeckte er die
Trompete und erlernte fortan das Trompetenspiel bei Matthias
Merki an der Musikschule Region Baden. Seit einigen Jahren
wird er zudem von Lukas Merki unterrichtet. Parallel zum
schulischen Wechsel in die Oberstufe wurde Ganvai Privatschüler
von Prof. Frits Damrow an der Hochschule der Künste Zürich.
Zudem nimmt Ganvai regelmäßig an Kursen von Reinhold
Friedrich, Manuel Blanco Gomez-Limon sowie an den Trompeten-
oder Alphornwochen der Musikkurswochen Arosa teil. Seit 2012 ist
Ganvai vielfacher Erstpreisträger als Solist und Kammermusiker
vom Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, dem deutschen
Pendant „jugend musiziert“ sowie des Ost- bzw. Nordwest-
schweizerischen Solisten- und Ensemblewettbewerbes. Ganvai
ist Stipendiat der Stiftung „Lyra für hochbegabte junge Musikerinnen
und Musiker“.


Das Künstlerhaus Boswil bietet im Rahmen des Jugendorchesters Freiamt jungen Musiktalenten aus dem Freiamt resp. dem ganzen Kanton regelmässig eine Plattform, um als Instrumentalist mit dem Orchester zu konzertieren oder um als KomponistIn eine eigene Komposition vorzustellen. JOFuture ist als Podium für junge InstrumentalistInnen und KomponistInnen gedacht.  

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Das Programmheft online

Fotos auf
Anfrage


Die Boswiler Meisterkonzerte vereinen Solisten von Weltruf, herausragende Talente der Klassikszene, führende Kammerorchester und Ensembles.
Highlights der Musikliteratur aus fünf Jahrhunderten bieten das Beste, das die Alte Kirche Boswil zum Klingen bringt.
Die Einführungen „Boswil im Gespräch“ beleuchten das Konzertprogramm und offerieren Begegnungen mit den Interpreten. Die Einführungen finden meist eine Stunde vor dem Konzert statt, der dazu Eintritt ist frei.

Konzertkalender und Online-Vorverkauf

Sonntag, 22. Januar 2017, 17.00 Uhr
Andreas Staier, Hammerflügel

Sonntag, 19. Februar 2017, 17.00 Uhr
Jerusalem Quartett

Ostersamstag, 15. April 2017, 17.00 Uhr

Ensemble Corund «Matthäus-Passion»

Sonntag, 14. Mai 2017, 17.00 Uhr
Vitaly Pisarenko, Klavier

Sonntag, 17. September 2017, 17.00 Uhr
Sitkovetsky Trio

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17.00 Uhr
Christoph Prégardien, Tenor & Chaarts

Sonntag, 5. November 2017, 17.00 Uhr

Azahar Ensemble

Sonntag, 26. November 2017, 17.00 Uhr
Alina Ibragimova, Violine & Cédric Tiberghien, Klavier

Programmation: Andreas Fleck, Michael Schneider, Peter Wipf 

Meisterkonzert-Menüs
Bei den Meisterkonzerten serviert das Gasthaus Sternen, Boswil im Restaurant des Künstlerhauses, direkt neben der Alten Kirche ein Konzertmenü. Eine Anmeldung bis zwei Tage vor dem Konzert (bis Freitag) ist unerlässlich. 

Entweder online oder per Mail oder Telefon +41 56 666 12 85

nach oben